Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Freitag 23. Februar 2024, 08:49



Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Gutter mit MWM KD15Z 
Autor Nachricht

Registriert: Samstag 15. Oktober 2022, 07:08
Beiträge: 22
Wohnort: Salzburg
Beitrag Gutter mit MWM KD15Z
Nicht nur Normag, Wahl, Miag sondern auch Gutter hat den KD 15 Z verbaut. Lg Bernhard


Dateianhänge:
20220915_154018.jpg
20220915_154018.jpg [ 4.41 MiB | 9683-mal betrachtet ]
Samstag 15. Oktober 2022, 19:05
Profil

Registriert: Samstag 15. Oktober 2022, 07:08
Beiträge: 22
Wohnort: Salzburg
Beitrag Re: Gutter mit MWM KD15Z
Guten Morgen, kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen, Motor sollte ein MWM KD 15 Z sein. zumindest laut Bj.1938-39oder könnte es auch ein KD 215 Z sein? Getriebe müsste Original sein .( Prometheus )Warum passt Getriebe und Motor beim Starter nicht zusammen? Motornummer laut Typenschild (könnte der gesamte Deckel getauscht worden sein ) 180823 laut eingeschlagener Zahl neben der Starteraufnahme 175071 Mfg Bernhard


Dateianhänge:
20220529_072440_resized.jpg
20220529_072440_resized.jpg [ 415.86 KiB | 9671-mal betrachtet ]
20220909_193719_resized.jpg
20220909_193719_resized.jpg [ 1.17 MiB | 9671-mal betrachtet ]
Sonntag 16. Oktober 2022, 08:19
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2010, 23:05
Beiträge: 1858
Wohnort: 32469 Petershagen
Beitrag Re: Gutter mit MWM KD15Z
Interessant, man lernt nie aus.
Zu den Motornummern, 175000 wäre das Baujahr so ca 1939, bei 180800 ca 1941.
Der Deckel kann ohne weiteres getauscht worden sein, ist bei mir mir auch der Fall. Aber der Moto selber ist auf jeden Fall ein KD 15 Z. Die 215 Z kamen so weit ich weiß erst kurz nach dem Krieg mit anderen Nummern.

Gibt es denn auch ein Farhzeug Typenschild von Gutter? Da steht der Motor ja meistens auch mit drauf. Wenn nicht, hinterfrage ich noch mal kurz stumpf ob da original vielleicht ein anderer Motor drin war? Vielleicht Deutz F2M414?
Laut google (was ja auch immer mit Vorsicht zu genießen ist), wurden vor dem Krieg ca 20 Traktoren mit MWM (also KD 15 Z) gebaut. Nach dem Krieg gab es wahlweise Deutz oder MWM. Hier ist wohl vieles möglich, es bleibt also spannend.

_________________
Grüße aus dem Örtchen Quetzen an der Weser Marvin

Normag NG 16 C, Normag NG 22, Deutz F2M 417,
Mercedes-Benz S124 300TD, VW Polo 6N Harlekin


Montag 17. Oktober 2022, 07:24
Profil ICQ Website besuchen

Registriert: Samstag 15. Oktober 2022, 07:08
Beiträge: 22
Wohnort: Salzburg
Beitrag Re: Gutter mit MWM KD15Z
Original Typenschild ist leider nicht mehr vorhanden , laut einigen Fotos im Netz müsste es schon ein MWM Motor sein. Leider ist von Gutter nicht allzu viel zu finden im Internet, von Vorkrieg so gut wie gar nichts.
Mfg Bernhard


Dateianhänge:
20220527_165300_resized_1.jpg
20220527_165300_resized_1.jpg [ 395.55 KiB | 9635-mal betrachtet ]
Montag 17. Oktober 2022, 19:02
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 4121
Wohnort: 41812 Erkelenz
Beitrag Re: Gutter mit MWM KD15Z
Hallo Bernhard,

kontaktiere doch mal unser Mitglied "Gutterfan"

memberlist.php?mode=viewprofile&u=402

Der hat sich intensiv mit der Historie der Fa. Gutter beschäftigt.

Bei deinem Motor handelt es sich definitiv um einen MWM-Motor.
Die Frage ist nur, ob der Motor original ist bzw. ob die Kupplungsglocke original ist.

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße ;)

Uli

Es gibt keine dummen Fragen - es gibt nur dumme Antworten ;)

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG20b + NG23K
O&K T18A
Stock Ex-Holzvergaser
Allgaier A16
Hela D112 + D12S
Güldner AF20
Suzuki GS550E


Montag 17. Oktober 2022, 20:12
Profil

Registriert: Samstag 15. Oktober 2022, 07:08
Beiträge: 22
Wohnort: Salzburg
Beitrag Re: Gutter mit MWM KD15Z
Die Kupplungsglocke kann man eh nicht wechseln meiner Meinung nach.


Dienstag 18. Oktober 2022, 06:21
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2010, 23:05
Beiträge: 1858
Wohnort: 32469 Petershagen
Beitrag Re: Gutter mit MWM KD15Z
Ich versuche noch mal in eine andere Richtung zu denken. Wenn die Sitzschwinge und Kotflügel noch original sind (kann man ja schnell tauschen) denn könnte das Hinterteil durchaus Nachkrieg sein, so hat man um 1940 eigentlich noch nicht gebaut. Sprich Hinterteil frühen 1950er, Vorderteil oder nur Motor Vorkrieg. Past zwar erst mal zusammen, aber so kommt vielleicht auch der Unterschied beim Anlasserloch zustande.
Vielleicht findest du ja noch die eingeschlagene Fahrgestellnummer in de Kupplungsglocke oder ähnliches. Anhand dessen könnte "Gutterfan" vielleicht etwas zum Hinterteil sagen.

_________________
Grüße aus dem Örtchen Quetzen an der Weser Marvin

Normag NG 16 C, Normag NG 22, Deutz F2M 417,
Mercedes-Benz S124 300TD, VW Polo 6N Harlekin


Dienstag 18. Oktober 2022, 09:46
Profil ICQ Website besuchen
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 4121
Wohnort: 41812 Erkelenz
Beitrag Re: Gutter mit MWM KD15Z
Ich hab mal im Netz gestöbert und das hier gefunden:

http://www.fahrzeugseiten.de/Traktoren/ ... utter.html

Demnach wurden die Vorkriegsschlepper in der Tat mit MWM-Motoren gebaut.
Daraus lässt sich ziemlich sicher ableiten, dass es sich um einen KD15Z handeln sollte, was Marvin ja auch schon bestätigt hat..

Jetzt bleibt halt die Frage, ob das Getriebe noch original ist - sollte ein Prometheus-Viergang-Getriebe sein, vermutlich ASS 14 oder ASS 14 K

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße ;)

Uli

Es gibt keine dummen Fragen - es gibt nur dumme Antworten ;)

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG20b + NG23K
O&K T18A
Stock Ex-Holzvergaser
Allgaier A16
Hela D112 + D12S
Güldner AF20
Suzuki GS550E


Dienstag 18. Oktober 2022, 12:11
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 4121
Wohnort: 41812 Erkelenz
Beitrag Re: Gutter mit MWM KD15Z
hastra hat geschrieben:
Die Kupplungsglocke kann man eh nicht wechseln meiner Meinung nach.

Auf deinem ersten Bild sieht man hinter der Welle des Kupplungspedals und unterhalb der Lenkung mehrere Schrauben bzw. Muttern.
Die dienen in der Regel dazu, das Getriebe mit der Kupplungsglocke zu verbinden

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße ;)

Uli

Es gibt keine dummen Fragen - es gibt nur dumme Antworten ;)

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG20b + NG23K
O&K T18A
Stock Ex-Holzvergaser
Allgaier A16
Hela D112 + D12S
Güldner AF20
Suzuki GS550E


Dienstag 18. Oktober 2022, 12:15
Profil

Registriert: Samstag 15. Oktober 2022, 07:08
Beiträge: 22
Wohnort: Salzburg
Beitrag Re: Gutter mit MWM KD15Z
Die Kupplungsglocke kann man schon wechseln da sie mit dem Getriebe verschraubt ist, ich dachte du meinst am Motor. Getriebe ist definitiv ein Prometheus . Das selbe wurde auch im Epple Buxbaum Aquila verbaut von 1938-42. Eine Nummer am Getriebe hab ich leide noch nicht gefunden muss erst die dicke Lackschicht von der grünen Originalfarbe entfernen. Das Grün dürfte mit der Farbe von dem einzigen im Netz befindlichen Gutter Vorkriegsschlepper übereinstimmen. Lg Bernhard


Dateianhänge:
20220626_100641_resized.jpg
20220626_100641_resized.jpg [ 408.48 KiB | 9596-mal betrachtet ]
Dienstag 18. Oktober 2022, 16:44
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 10 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.024s | 18 Queries | GZIP : Off ]